Couperose, Rosacea

Unter vaskulären Läsionen versteht man Gefäßerweiterungen, die Blut direkt unter der Hautoberfläche entlassen. Hauptursache sind Bindegewebsschwäche, genetische Prädispositionen, Schwangerschaft, Hormone. Aber auch zuviel ungeschütztes Sonnenlicht können schon zu unschönen sichtbaren Äderchen führen.

Couperose und Rosacea finden sich vorwiegend an Wangen, Hals und Nase. Sie liegen sehr oberflächlich und lassen sich gut mit der SHR Technik behandeln.

Der intensive Lichtimpuls wird vom roten Blutfarbstoff (Hämoglobin) absorbiert und erhitzt den Bereich der Gefäßerweiterung. Durch die Erhöhung der Gewebetemperatur auf 50-80 °C kommt es zu einer Gerinnung (Koagulation) der Gewebeproteine und der Bindegewebsfasern, wodurch das poröse Gefäß verschlossen wird. Das koagulierte Blut wird innerhalb der nächsten 10-14 Tage vom Lymphsystem des Körpers abgebaut.