Behandlungsablauf

Zunächst wird das zu behandelnde Areal rasiert und Sonogel zur besseren Leitfähigkeit auf die Haut aufgetragen. Unser, auf Sie individuell eingestelltes SPA -SHR PRO -Gerät wird auf das zu behandelnde Areal in gleitender IN-Motion Technik geführt bis die erforderliche Temperatur erreicht wird.

Dabei wird das Saphir-Glas gekühlt, damit die Hautoberfläche geschont wird und es sich angenehm anfühlt.

Wie viele Behandlungen werden benötigt?

Die Haare befinden sich in unterschiedlichen Phasen. Man unterscheidet zwischen Wachstumsphase (anagene Phase), Übergangsphase (katagene Phase) und Ruhephase (telogene Phase).

Bei der Anagenphase werden die Haare von der Haarwurzel ernährt. Die Haare wachsen. Die Zellen teilen sich extrem schnell, etwa fünfmal so schnell wie normale Hautzellen. Der Zellnachschub ist wichtig, damit die Haarsubstanz (Keratin) ständig neu gebildet wird.

Bei der Katagenphase finden in der Haarwurzel Umbauvorgänge statt und die Haare werden nicht mehr mit Nährstoffen versorgt. Etwa ein bis drei Prozent der Haare stecken in diesem Stadium, das drei bis vier Wochen andauert. Das Haar verliert den Halt mit der Haarwurzel.

Bei der Telogenphase wird die Verankerung des Haares immer lockerer. Schon leichte mechanische Beanspruchung wie Kämmen, Bürsten, Haarwäsche reichen, um das Haar ausfallen zu lassen. Die Phase dauert zwei bis vier Monate, dann ist das Haar von der Wurzel getrennt. In dieser Abstoßungsphase befinden sich 12 bis 15 Prozent der Haare. An der Struktur der Haarwurzel lässt sich also erkennen, in welcher Phase des Haarzyklus sich das betreffende Haar gerade befindet.

Da nur Haare in der anagenen Phase dauerhaft entfernt werden können (der Lichtimpuls kann nur entlang des Haarschafts die Wurzel erreichen) sind ca. 6-8 Behandlungen nötig um die Haare dauerhafte zu entfernen. Die nun passiv gesetzte Haarwurzel kann keine neuen Haare bilden. Deshalb handelt sich um eine dauerhafte Haarentfernung.